Drücke "Enter", um den Text zu überspringen.

WordPress-Export geht, Import der XML-Datei geht nicht

Kommt vor und liegt wahrscheinlich daran, dass die XML-Datei und damit der Import zu groß ist. Das theoretisch angegebene Limit von 200 MB ist nämlich ein Witz, das Problem tritt schon bei mehr als 2 MByte auf, was allerdings nach einem Speicherlimit-Problem auf dem Server klingt und gewiss auch mit .htaccess-Settings  irgendwie behebbar ist (siehe hier, habe ich aber nicht ausprobiert).

Neuer Weg:

WordPress kann inzwischen sehr gezielt exportieren. So können Sie beim Export angeben, nur bestimmte Kategorien, Autoren oder Zeitabschnitte zu speichern. Auf diese Weise exportieren Sie zum Beispiel mehrere Jahrgänge und importieren diese dann jahrgangsweise, oder halbjährlich.