Drücke "Enter", um den Text zu überspringen.

Kategorie: Cloudware

Cloudware ist Software, bei der Daten oder Dienste über Rechner im Web verteilt sind

Box Sync Client für Windows und Mac

Box bietet Cloudspeicher, im Personal-Tarif 5 GB frei. Einige User wurden (nach einem mir nicht bekannten System) eingeladen, den Box-Sync-Client für Mac oder Windows zu nutzen, ohne, wie bisher, dazu einen kostenpflichtigen Tarif haben zu müssen. Das erschliesst im Personal-Tarif immerhin 5 GByte synchronisierbaren Cloudspeicher zwischen Windows, Mac, iOS und Android.

Einfach mal https://www.box.com/settings/sync aufrufen und schauen, ob man die Software herunterladen kann.

Kommentare geschlossen.

Microsoft SkyDrive

Inzwischen gibt es zwei neue populäre Cloudspeicher-Anbieter, die das Zeug haben, Dropbox den Rang abzulaufen:

Nach meinem Blick auf SugarSync als Alternative zu DropBox werfe ich daher nun einen Blick auf:

Microsoft Skydrive

SkyDrive richtet einen Ordner auf Ihrer Festplatte ein, der zum „SkyDrive“ wird, also

Kommentare geschlossen.

Google Drive

Inzwischen gibt es zwei neue populäre Cloudspeicher-Anbieter, die das Zeug haben, Dropbox den Rang abzulaufen:

  • Google hat endlich die ohnehin indirekt vorhandene Möglichkeit offiziell gemacht, Dokumente in jenem Speicherplatz abzulegen, den Google Docs ohnehin schon nutzt https://drive.google.com/
  • Microsoft hat endlich einen Client zu SkyDrive veröffentlicht – siehe Microsoft SkyDrive

Nach meinem Blick auf SugarSync als Alternative zu DropBox werfe ich daher nun einen Blick auf:

Google Drive

Google Drive (Windows, Mac; Linux geplant) richtet einen Ordner

Kommentare geschlossen.

Ersatz für Xmarks: Firefox Sync, Chrome Sync, Windows Live Essentials, Opera Link

Traurige Nachricht: Der Bookmark-Synchronisierungsdienst Xmarks (vormals Foxmarks) macht dicht [UPDATE: Vielleicht doch nicht, heißt es bei gulli.com]. Der Grund: Man fand einfach kein Geschäftsmodell. Bedauerlich, denn der Dienst war wirklich praktisch: Wer mehrere Rechner oder Browser benutzte, konnte auf allen Systemen den gleichen Satz von Lesezeichen nutzen, sie wurden von der Erweiterung automatisch und im Hintergrund synchronisiert. Das ging vor einigen Jahren nur mit diesem Plugin, sogar zwischen Windows und Mac OSX. Inzwischen wird es zur eingebauten Funktion moderner Browser. Ein paar Ideen für den Ersatz:

1 Kommentar