Stolperte soeben durch Zufall in JakBlog über einen Beitrag, der auf ein FAZ-Web-Tool verweist, das angeblich Textstile analysieren kann:

Das Original „I write like“ stammt aus den USA und ist here zu finden:

Die deutsche Version der FAZ preist sich als „eine absolut sichere und unbestechliche Messmethode“ an. Ich habe es mit ein paar Produkten aus meiner Feder ausprobiert … und denke, man darf es nicht allzu ernst nehmen.

Aus: „Cosmo Pollite

„Wie war doch gleich Ihr Name, mein Herr?“
„Pollite. Cosmo Pollite.“
Das Gesicht des Rezeptionisten leuchtete auf, sein After Shave duftete auf der Stelle eine Spur süßer.
„Aaah, Herr Pollite, der bekannte Philosoph zu Gast in unserem Hause – Herzlich Willkommen im Olympic.“ Er reichte Cosmo einen Schlüssel und nannte eine Zahl.
„Aber die Taxirechnung… ich wollte nur sicherstellen…“
Der menschliche Flakon lächelte. „Keine Sorge. Das geht mit der Hotelrechnung von Ihrem Konto ab, mein Herr.“
„Ja, äh, mag sein.“ beharrte Cosmo, „Aber Fakt ist halt, dass ich gar nicht in diesem Hotel wohne.“
Die Fußspitze des Hotelangestellten tappte hastig auf einen Schalter. Sofort rollten zwei Sicherheitsdroiden an. Unter der Rezeption öffnete sich eine Klappe und ein Flektronengeschütz mit flirrender Mündung richtete sich auf Cosmos Genitalien, von der Decke näherte sich eine Atomschleuder den ersten Vorboten seiner Hinterkopfglatze. Gierig tickten ihre Zielcomputer.
Der Rezeptionist runzelte die Stirn und starrte misstrauisch auf ein Formular.
„Sind Sie denn nicht Herr … Pollite, Cosmo?“

Aus: „Scott Bradley

Dr. exo-bio Susan Savage lehnte sich zurück und ließ die Brille, die sie sich in die Haare geschoben hatte, wieder auf die Nase gleiten. Die blonde, blasse Wissenschaftlerin war nicht hübsch, aber auch nicht häßlich, halt der Typ Privatdozentin für extraterrestrische Biologie, die in den Filmen zumeist nur eine Aufgabe selbstlos erfüllen, nämlich den folgenden Satz zu sagen:
„So etwas habe ich noch nie gesehen!“
„Das weiß ich.“ Bradley lächelte freundlich wie ein Platzanweiser im Frauengefängnis. „Denn ich hab’s ihnen ja eben erst gezeigt. Also: Was ist es?“
„Es ist eindeutig außerirdischen Ursprungs“, resümierte Susan.
Wissenschaftlich, versteht sich.
„Ja, ja“, brummte Bradley, der langsam ungeduldig wurde. „Aber das hilft mir nicht weiter. Mehr als 99 Prozent des Abschaums in der Galaxis sind außerirdischen Ursprungs. Im Grunde jeder Abschaum, der nicht irdischen Ursprungs ist.“

Aus „einfach rein damit“

raucher. nichtraucher. kinonews.
-zweimal, einmal. und einmal.
ich lasse mich nieder, sitze auf präzisen zwiebelwürfeln. sehe mich in spiegelwand. da bin ich, jetzt allein.
-mittlere. kleine. grosse. portion.
mit gesenkten lidern denke ich an sie. als ich die augen öffne, steht vor mir pappe. XXL. big. nur DM. meine nahrung. XXL. big. pappe. aromen. einfach rein in die klappe.
-weitersagen! McDonalds sucht mitarbeiter/-innen. alles weitere erfahren sie direkt bei unserem restaurantleiter. fragen sie und sie werden feststellen: McDonalds hat viele gute seiten.
viel gutes. rein damit. nuggets. chips. frites. big. XXL. nur DM. weitersagen. sie hätte es mir doch sagen können. chicken. fish. pork. einfach rein damit. McDonalds[tm]. CocaCola(r). GrünerPunkt. den grünen punkt hat sie jetzt.
-geben sie’s uns! stellen sie einfach ihr tablett in die tablettablage. wir trennen für sie.
trennen. ihr lächeln, das letzte. happy shake. happy meal. ihr lächeln. royal. eine oma räumt tabletts auf, nebenjob zur rente. sie mault jeden an, der seinen kram nicht selbst wegräumt. keine enkel, kein lächeln.
-machen sie reinen tisch! sie bringen’s her. wir räumen’s weg. tablett bitte hier abstellen. danke.
geben sie’s uns? als ich schamhaft in der schachtel verstecke, was anderorts kinder tagelang ernähren könnte, rülpse ich XXL und mir wird schlecht. nur DM.
-einfach rein damit! 1. becher oben. 2. tablett unten.
einfach rein damit. einfach rein in die klappe. einfach rein. und weg.

Aus „bot.conf

THX: …Bericht vor Ort. Wir schalten hierzur Life zur BIO3001 in New Hong Tokyork, der einzigen Konferenz, die Führungsbots, Wissensbots, Militärbots sowie Wirtschaftsbotte aus aller Welt an einen Tisch bringt. LEM, was können Sie zur Stunde sagen?

LEM: Bisher nur Vorlautes. Es erschienen erneut zahllose Demonstrandoiden, darunter auch etliche Suchbots, Schwätzbots und einige Anti-Auto-, -Atom-, -Gentomaten- und Dogmaautomaten, die sich hier aufspielen und vehement fordern, der Glaube an Quarks und Strings solle mit dem an Gott und Jesus gleichgestellt werden. Vor allem die Hefebefreier fallen durch lautes Gepiepse auf.

THX: Wie hoch ist die Gewaltbereitschaft auf der BIO3001?

LEM: Man kann da nur spekulieren. Intelligente Agenten, die sich mit Stealthtechniken in protestierende Streams eingeschlichen haben, berichten von Turing-Todescodes und einigen nullradikalen Von- Neumann-Reprotomaten, aber wer glaubt schon intelligenten Agenten?

THX: Wird die Konferenz überhaupt stattfinden können?

LEM: Nun, was das angeht: Sie findet bereits statt! Wissen Sie, die ganze Protestfolklore drumherum, nun, das gehört eben dazu, wenn Geschichte gemacht wird. Denken Sie nur an unseren Aussenministor, der immerhin mal eine nicht ISO9001-ertifizierte Teleologiebuchse montiert hatte.