analysieren, inspirieren, jederzeit, überall

Wordle: Wort-Wolken aus Texten

Inspirierend und analysierend zugleich: Wordle www.wordle.net erzeugt aus beliebigem Text eine Wort-Wolke. Der Text läßt sich per Cut & Paste einfügen, alternativ gibt man eine URL an und Wordle bedient sich selbst. Anders als bei einer Tag Cloud werden hier nicht vorgegebene Schlagworte gewichtet, sondern alle Wörter, wobei Wordle automatisch die Sprache erkennt und entbehrliche ‚häufige Wörter‘ (etwa Artikel) entfernt. Hinzu kommen verschiedene Möglichkeiten, die Farben zu bestimmen, Schriftarten zu wechseln und einiges mehr. Man kann auch so lange auf Randomize klicken, bis es einem gefällt…

Hier eine Wordle-Interpretation des Nietzsche-Gedichts „Das trunkene Lied“:

Wordle & Nietzsche: "Das trunkene Lied"

Wordle & Nietzsche: "Das trunkene Lied"

Hier ein Wordle aus einem Kapitel des Buches „Cosmo Pollite„, Kapitel „Mond – Hotel Olympic Bar„:

dud_wordle_cosmo

Wordle aus "Mond - Hotel Olympic Bar"

Nur eine nutzlose Spielerei? Jain!
Denn sie kann auch nützlich sein:

Angenommen, Sie verfassen eine (politische) Rede zu einem bestimmten Thema. Ein Check bei Wordle kann helfen, herauszubekommen, ob das „Bild“ der Worthäufigkeit wirklich mit dem von Ihnen gewählten Thema übereinstimmt. Auch sollte es Sie nachdenklich stimmen, wenn vor allem negative Wörter das Wordle-Bild bestimmen. Das kann mit Wordle natürlich nur eine rein statistische Analyse sein – interessant ist das Ergebnis aber trotzdem.

1 Kommentar

  1. Nik

    Das ist für mich doppelt interessant, da ich das neben der guten idee der wortanalyse auch noch grafisch nutzen kann. Danke für diesen Tipp!

Kommentare sind geschlossen

Theme von Anders Norén